Innovationsfähigkeit und Open Innovation

February 21, 2019

Innovationsfähigkeit und Open Innovation

Die Innovationsfähigkeit gilt unbestritten als eine der wichtigsten Eigenschaften zukunftsfähiger Unternehmen und mehrere Studien haben sich bereits dem Thema gewidmet (Witte, 1988/ Tyler, 2001/ Christensen, 1995). Neben der Fähigkeit des internen Lernens, dem Handhaben des Innovationsprozesses und -portfolios sowie der Innovationskultur ist auch das externe Lernen (Absorptive Capacity) ein wichtiger Treiber der Innovationsfähigkeit.

Unsere Open Ideation Sprints oder Lead User Workshops zielen genau auf die Absorptive Capacity ab, sodass wir gemeinsam Produkte und Leistungen schaffen können, die auf die Anforderungen des Marktes bzw. einzelner Marktsegmente ausgerichtet sind.

Im Zentrum der Absorptive Capacity steht die Fähigkeit eines Unternehmens, neues externes Wissen aufzunehmen, mit internem Wissen zu kombinieren oder neues Wissen zu entwickeln. Externes Lernen entsteht z.B. auf Basis von Unternehmenskooperationen, Joint Ventures, Weiterbildungsveranstaltungen oder mittels Open Innovation. Diese Fähigkeit ist essenziel für die Innovationsfähigkeit und die damit verbundene langfristige Sicherung des Wettbewerbsvorteils der Unternehmung. Die Zusammenarbeit mit Partnern, Start-Ups, Lieferanten und Kunden fördert ein implizites Wissen über deren Bedürfnisse und Probleme, welches für Konkurrenten schwer zu imitieren und duplizieren ist.

Photo by Timo Volz on Unsplash

Gemeinsam erreichen wir mehr - wir helfen Ihnen, Ihre Ideen zu verwirklichen!
Unverbindliche Anfrage